Flughafen Paderborn – eine längere Kurzgeschichte, Teil 1

In der momentanen Krise geraten viele kleinere Flughäfen in Schieflage. Dazu gehört auch der Flughafen Paderborn, der Insolvenz beantragen musste. Was interessiert mich Paderborn? Nun, ich verbinde eine, im Nachhinein sehr amüsante Erinnerung mit Paderborn.

Es war einmal, vor vielen Jahren, da sollte ich innerhalb von zwei Tagen die Welt meines Geschäftsgebietes retten. Ich, das noch kleine Rädchen im mittleren Management der großen Firma.

Die eine Aufgabe bestand darin, im Rahmen unseres Leitungskreises im elitären Tagungszentrum in Feldafing, meine Kollegen und Kolleginnen von den dringend notwendigen Veränderungen in unseren Prozessen zu überzeugen.

Die andere Aufgabe war für mich die größere Herausforderung, da neues Terrain. Ich sollte die Vertriebskollegen unserer SBS dabei unterstützen einen neuen großen Kunden zu gewinnen. Dazu war ein Besuch beim Vorstandsvorsitzenden dieser Firma in Paderborn anberaumt.

Der Plan war, ich fahre sehr früh mit dem Auto zum Flughafen nach München. Fliege von dort nach Paderborn. Werde am Flughafen vom Kollegen abgeholt und zum Kunden gefahren. Um 10 Uhr war der Termin. Danach geht es zurück und dann mit dem Auto weiter zum Starnberger See. Am nächsten Tag dann mein Vortrag. Soweit der Plan..

Es war im Februar. Schlechtes Wetter war zu erwarten. Also noch früher aufstehen und noch früher losfahren. Ab der Holledau dichter Nebel. Unfall auf der A9. Kein Problem, wird zwar knapp aber ich bin rechtzeitig losgefahren. Am Flughafen dann möchte ich mittels meiner Amex das elektronisch gebuchte Ticket ausdrucken. Fehlanzeige! Es klappt nicht. Panik!!!! Ich sofort zum Schalter.3 Menschen vor mir. Das klappt noch. Als ich dran bin, stellt die Dame fest, dass ich am falschen Schalter bin. Sie sieht die Panik in meinen Augen und informiert ihre Kollegin am Schalter gegenüber. Diese zieht mich den Wartenden vor. Sie versucht das elektronische Ticket zu aktivieren. Geht nicht. Ich, in meiner Not, möchte ein neues Ticket kaufen. ‚OK, sagt sie, dann machen wir das. Oh – leider kann ich kein Ticket mehr für diesen Flug ausstellen. Das Boarding ist geschlossen.

´ Nicht ausflippen, Ruhe bewahren sage ich zu mir. Zu Ihr sage ich: ich muss! Um 10 Uhr in Paderborn sein. Welche Möglichkeiten gibt es. Sie: keine, es geht erst wieder Nachmittag ein Flug nach Paderborn. Ich: gibt es einen anderen Flughafen in der Nähe. Sie: ja etliche. Ich: ich nehme den ersten Flug in die Nähe – egal wohin. Sie: Große Augen Ich: ja bitte sehen sie nach welche Maschine die nächsten 30 Min in diese Richtung fliegt. Sie: Es gibt einen Flug nach Dormund, der schließt aber in 15 min das Boarding. Ich: Bitte sofort buchen und am Gate informieren, dass ich komme. Also im Dauerlauf durch den halben Flughafen. Rein in den Flieger und ab gehts nach Dortmund 😅

Die Stewardess genehmigt mir ausnahmsweise ein Telefonat, während wir zur Startbahn rollen. Ich informiere meine Sekretärin über die Planänderung. Der Kollege kann sich den Weg zum Flughafen Paderborn sparen. Ich nehme mir in Dortmund einen Leihwagen und fahre direkt zum Kunden. So der Plan.

Über Dortmund dicker Nebel. Wir kreisen erstmal ein wenig – Panik, die Zeit läuft davon… Wir landen. Für einen Leihwagen ist es zu spät. Ich hüpfe in das erstbeste Taxi. Bitte fahren sie mich nach Paderborn und schnell bitte, ich muss um 10 Uhr an einem sehr wichtigen Termin teilnehmen. Taxifahrer: das wird knapp. Aber wenn wir eine Pauschale ausmachen, könnten wir das schaffen 😉 Ich: Alles was sie wollen. Wir waren um 9:55 Uhr an der Pforte, der Preis war fair. Ich war pünktlich und der Termin verlief super.

Danach, Mittag ging die Anspannung zurück. Mir zitterten die Knie und der Kollege sah sich in der Pflicht mich auf eine Mittagspause in einem wunderschönen Lokal einzuladen. In der Erwartung, dass nun alles wieder seinen geregelten Ablauf nimmt, fuhr er mich danach zum Flughafen Paderborn.

Weit gefehlt… Interessiert es euch wie’s weiterging? Dann bitte Teil 2 lesen.

Ein Kommentar zu „Flughafen Paderborn – eine längere Kurzgeschichte, Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s